Perfektes Finish in der Schlüsselrolle

Schiffsinnenausbau zählt für Tischler und Schreiner zu den Königsdisziplinen. Erst recht, wenn es um die Ausstattung von Luxus-Yachten geht. Perfektes Finish auf edlen Hölzern und Materialien ist dabei ein Muss. Darauf und auf höchste Qualitäts- und Designansprüche ist die Vedder GmbH mit ihrem hochwertigen Schleifzentrum bestens eingestellt.

Der Slogan "Finest Interior", den die Vedder GmbH im Untertitel führt, ist wahrlich keine Übertreibung: Edle Hölzer, wertvolle Edelmetalle, Hightech- und Leichtbau-Materialien, ausgefallene Oberflächen, feine Details für extravagantes Design und nicht zuletzt hohe Handwerkskunst prägen das Bild und die Atmosphäre in den Fertigungshallen am Standort Lüdinghausen.

Vedder realisiert die exquisite Ausstattung von Luxusyachten und Privatresidenzen für Multimillionäre in aller Welt. Die Ansprüche sind hoch: "In der Regel findet die Vorabnahme der äußerst kritischen Auftraggeber bei uns im Hause statt. Die Ausführung und Qualität der Oberflächen ist dabei eine alles entscheidende Größe. Schleifen und Lackieren ist vor diesem Hintergrund eine Schlüsseltechnologie."

Die Schleifaufgaben könnten vielfältiger kaum sein: Vom Kalibrieren von Massivholz über den Fein- und Lackzwischenschliff bis zum Strukturbürsten und zu Sägerau-Oberflächen reicht die Palette. Hochglanz, Effekte mit Metallpulver auf edlem Furnier oder künstlerische Farbkompositionen sind an der Tagesordnung. Wohlgemerkt, auf den unterschiedlichsten und technisch sehr anspruchsvollen Trägermaterialien wie Hightech-Aluminiumwaben, mineralischen Brandschutzplatten oder Kunststoff-Compounds aller Art.

"Die Qualitätsansprüche an die Oberflächengüte werden immer höher, Materialvielfalt und Effekte ständig extremer." Darüber hinaus galt es, den hohen manuellen Schleifaufwand deutlich zu reduzieren. Der Weg zu hochwertigem Maschinenbau war damit vorgezeichnet. Der Schleifautomaten-Spezialist Heesemann aus dem ostwestfälischen Bad Oeynhausen konnte mit Hightech und detailierter Fachberatung überzeugen. Die Wahl fiel auf einen Schleifautomaten vom Typ MFA Impression. Betriebsleiter André Risse: "Der Baukasten von Heesemann bot genau die Optionen, die für uns entscheidend waren. Die Heesemann würden wir immer wieder kaufen."

Erschienen in der Ausgabe 6/17 des Fachmagazins BM.

Artikel online unter: BM

PDF-Version

Anschrift

Karl Heesemann
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Reuterstraße 15

32547 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 188 0
Fax: 05731 3571
Karl Heesemann
Google Maps

Kontakt

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Anfragen  anfragen@heesemann.de
Karriere    karriere@heesemann.de
Presse      presse@heesemann.de
Allgemein  info@heesemann.de
© Karl Heesemann Maschinenfabrik GmbH & Co.KG