Innovationen der Schleiftechnik

Seit über 80 Jahren produziert Heesemann Schleifmaschinen für die Industrie und das Handwerk. Dabei entstanden zum Teil grundlegende und richtungsweisende Innovationen, die bis heute Bestand haben. Heesemann hat die Schleiftechnologie immer wieder mit neuen Impulsen versorgt und vorangetrieben. Bis heute haben wir den Anspruch, diese Rolle als Innovationsführer der Schleiftechnologie auch weiterhin auszufüllen und tun Alles, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

Das CSD®-System

Unser CSD®-Magnetdruckbalkensystem hat sich seit mehr als 2 Jahrzehnten als Lösung für anpassungsfähiges Schleifen bewährt. Das Schleifergebnis eines Aggregates mit CSD®-System ist bis heute durch andere Systeme unerreicht.

 

 

Funktionsweise

Die genaue Steuerung des Schleifdruckes ist entscheidend für eine hochwertige und gleichmäßige Schleifqualität der Oberfläche. Mit der computergesteuerten selektiven Druckregelung des CSD®-Magnetdruckbalkensystems kann der Schleifdruck an jedem einzelnen Element im Druckbalken in Millisekunden stufenlos verändert werden. Für die Informationen zur exakten Druckberechnung sorgt dabei eine feingliedrige Abtastung im Einlauf der Maschine.

 

Durch den elastischen Druckbalken werden Unterschiede in der Werkstückdicke innerhalb eines Werkstückes oder zwischen mehreren Werkstücken von bis zu 2 mm wirkungsvoll ausgeglichen. Der Andruck der Elemente kann auch asymmetrisch gesteuert werden um die Schleifkraft auf einer Seite zu erhöhen. Ein typischer Anwendungsfall ist die unterschiedliche Ausführung der Werkstückkanten, z. B. durch einseitige Massivumleimer.

 

Der Andruck erfolgt durch wartungsfreie stromgeregelte Elektromagneten. Eine Verschmutzung, wie sie bei Pneumatikelementen entstehen kann, ist ausgeschlossen.

CSD® plus

CSD® plus ist die Weiterentwicklung unseres bewährten CSD®-Systems. CSD® plus bietet zwei separat regelbare Druckbalken in einem Schleifaggregat und erzielt so ein noch feineres Schleifergebnis.

EnergyManagement-System

Das EnergyManagement-System ist ein Energiesparsystem, bei dem unsere Umwelt und der Maschinennutzer gleichermaßen profitieren. Verminderter Energieverbrauch entlastet die Umwelt und reduziert die Kosten.

Wenn keine Werkstücke in die Schleifmaschine einlaufen, werden die Antriebsmotoren der Schleifaggregate, die in der höchsten Energieeffizienzklasse ausgeführt sind, in der Geschwindigkeit heruntergefahren und eine Klappe am Saugspanngebläse geschlossen, um den Luftdurchsatz stark zu reduzieren. Hierdurch verringert sich der Energieverbrauch der Schleifmaschine je nach Auslastung erheblich. Beim Einlauf neuer Werkstücke werden alle Motoren schnell wieder hochgefahren.

 

Wenn die kundenseitige Absauganlage die Möglichkeit dazu bietet, kann die Maschine durch das Ansteuern von Verschlussklappen der einzelnen Absaughauben den Luftstrom durch nicht im Einsatz befindliche Aggregate unterbinden und so Einsparungen beim Stromverbrauch der Absauganlage ermöglichen.

Maschinenkorpus: vibrationsarm und verwindungssteif

Die Integralbauweise hat einen Maschinenständer von noch höherer Steifigkeit hervorgebracht. Die Vibrationen konnten ebenso wie die Geräusch-Emissionen nochmals reduziert werden. Darüber hinaus ermöglicht es diese Konstruktion, den Vakuumventilator platzsparend im Maschinenständer zu integrieren.

Besondere Highlights

  • Die Kanäle für die Werkstücksaugspannanlage sind im Korpus integriert.
  • Über die gesamte Tischfläche wird ein gleichmäßiges Vakuum erzeugt.
  • Die Hubgetriebe sind mit Kardanwellen verbunden.
  • Die Schleifaggregate verfahren in der Höhe. Das Maschinengehäuse hält seine Position.
  • Daraus resultiert eine konstante Arbeitshöhe sowie eine konstante Höhe des Bedienterminals.

Kompaktbauweise

Die Heesemann Kompaktbauweise hat den Vorteil, dass die Schleifautomaten komplett verdrahtet in einem Stück angeliefert werden. Damit wird bei der Container- oder LKW-Verladung Zeit gespart und bei der Aufstellung Risiken einer falschen Verdrahtung am Aufstellungsort ausgeschlossen.

Die Kompaktbauweise gilt bei Heesemann für alle Flächenschleifmaschinen. Die Anlieferung in einem Stück ermöglicht außerdem eine extrem schnelle Integration der Maschinen in vorhandene Straßen. Das Ergebnis sind kurze Produktionsunterbrechungen. Durch eine klare, geschlossene Außenhaut der Maschinen, bei denen keine Antriebe oder Aggregate überstehen, ist die Gefahr von Kollisionen mit innerbetrieblichen Transportfahrzeugen erheblich minimiert worden. Die Kompaktbauweise fördert auch die Sauberkeit um die Maschine herum.

Industrie-PC mit Web-Diagnose

Alle Heesemann Maschinen sind standardmäßig mit einem leistungsfähigen und hochflexiblen Industrie-PC ausgestattet. Alle häufig wiederkehrenden Einstellwerte sind übersichtlich auf einer Bildschirmseite grafisch dargestellt.

 

 

Darüber hinaus bietet dieser Industrie-PC vielfältige Anwendungen zur Diagnose und über Standardschnittstellen auch den Anschluss von Peripheriegeräten. Weiterhin ist der Anschluss an interne wie externe Netze über Ethernet TCP/IP oder Modem möglich, wodurch der Industrie-PC wie ein Webserver agiert und sich per Standardbrowser diagnostizieren lässt.

 

Der Industrie-PC ist in den Größen 10,4" und 15" verfügbar. Das 15" Modell bietet zusätzlich ein Betriebsdatenerfassungsmodul und lässt sich über einen Schwenkarm auf die Augenhöhe des Bedieners holen.

Schleifbandreinigung

Für ein erstklassiges Schleifergebnis und eine hohe Standzeit der Schleifbänder ist die wirkungsvolle Schleifbandreinigung eine unabdingbare Voraussetzung.

Schleifbandreinigung

Für ein erstklassiges Schleifergebnis und eine hohe Standzeit der Schleifbänder ist die wirkungsvolle Schleifbandreinigung eine unabdingbare Voraussetzung.

Das intermittierende Heesemann Abstrahlsystem reinigt direkt hinter dem Schleifbereich in Höhe der Umlenktrommel. An dieser Stelle werden die Poren des Bandes optimal geöffnet. Durch eine kombinierte Ausblasung und Absaugung ist ein maximaler Reinigungseffekt sichergestellt. Positiver Nebeneffekt der günstigen Anordnung ist ein geringes Absaugvolumen und ein geringer Druckluftverbrauch.

Schleifbandreinigung

Werkstückreinigung

Gerade bei den heute mehr und mehr gebräuchlichen Dünnschichtlackierungen wird eine perfekte Werkstückreinigung immer wichtiger.

Das Heesemann Schleifmaschinenprogramm beinhaltet verschiedene Reinigungssysteme für Flächen und Kanten. Reinigungsbürsten gehören zur Standardausrüstung der Maschinen. Zusätzlich werden Druckluftrotoren mit einem Absaugkanal angeboten. Für eine umfassende Reinigung ist eine separate Entstaubungsmaschine EA 10 mit integriertem Druckventilator verfügbar. Diese Einheit kann auch als gesonderte Reinigungsmaschine mit eigenem Industrie-PC für die Aufstellung vor Lackieranlagen als EA 10-C geliefert werden. Für das Neutralisieren der elektrostatischen Aufladung sind Ionisierungsstäbe im Programm.

Servomotoren mit Wasserkühlung

Durch den Einsatz neuer, extrem dünner Lacksysteme kann es notwendig werden, die Schleifbandgeschwindigkeit unter das üblicherweise mit Frequenzregelung erreichbare Maß zu reduzieren.

Als richtungsweisende Innovation bietet Heesemann hierzu die Ausstattung mit modernster Antriebstechnik an. Wassergekühlte Servoantriebe ermöglichen bei minimalen Bandgeschwindigkeiten von 0,1 m/s einen gleichmäßig sicheren Bandlauf mit voller Schleifleistung ohne Geschwindigkeitsschwankungen. Mit diesen Servomotoren ausgestattete Maschinen sind z. B. für moderne Wasserlacksysteme geeignet. Die wassergekühlten Servoantriebe sind vergleichbar mit der Effizienzklasse IE 4.

Poly-V Riemenantrieb:
hochwertig und leistungsstark

Laufruhige Aggregate

Eine hohe Laufruhe der Schleifaggregate wird bei den Heesemann Schleifautomaten auch durch den Einsatz von Rippenbändern gewährleistet. Im Gegensatz zu mehreren einzelnen Keilriemen laufen diese Rippenbänder wesentlich schwingungsärmer. Der geschwindigkeitssynchrone Antrieb beider Umlenkwalzen am Aggregat ermöglicht eine hohe Kraftübertragung bei geringer Bandspannung des Schleifbandes. Dies ermöglicht einen großen Toleranzausgleich des Druckbalkens und damit eine hohe Anpassungsfähigkeit des Schleifbandes bei verzogenen und toleranzbehafteten Werkstücken. Durch fein ausgewuchtete Walzen wird die Laufruhe der Aggregate zusätzlich optimiert.

Schnellwechselsystem für Bürstenwalzen

Mit dem Heesemann Schnellwechselsystem für Bürstenwalzen können die Bürstenwalzen des Bürstenwalzenaggregates innerhalb weniger Minuten ausgetauscht werden.

 

Nach Lösen der Arretierung und Entfernen der pneumatisch gespannten Antriebsriemen kann die auf Rollen gelagerte Bürstenwalze einfach zur Seite aus dem Aggregat gezogen werden.

 

Als Hilfsmittel und Lagermöglichkeit für aktuell nicht verwendete Bürstenwalzen bietet Heesemann einen Montagewagen an.

Planiereinheit für Bürstenwalzen

Vlies- und Schleifnylonwalzen können mit einer halbautomatischen Abrichtvorrichtung innerhalb der Maschine abgerichtet werden.

 

Dadurch wird der Wartungsaufwand für eine Aufbereitung der Walzenoberfläche so gering wie möglich gehalten.

 

Dieser Vorgang lässt sich vielfach wiederholen, so dass über einen langen Zeitraum eine gleichmäßige, reproduzierbare Oberfläche erzielt wird.

Polymerbeschichtung des Transporttisches

Die Polymerbeschichtung des Transporttisches verhindert das Festsetzen von Graten und Anhaften von Stäuben innerhalb des Tisches. Die häufigste Brandursache bei Trockenschleifmaschinen im Metallbereich wurde somit vollständig eliminiert.

Heesemann Schleifaggregate

Heesemann Schleifmaschinen bieten ein weites Repertoire an Aggregaten, die auf dem Maschinenständer montiert werden können. Die Maschinen werden gemäß den Kundenanforderungen zusammengestellt. Diese Aggregate sind erhältlich:

Kontaktwalzenaggregat

Kontaktwalzenaggregat

Die Heesemann Kontaktwalzenaggregate werden sowohl als Stahlwalze als auch in gummierter Ausführung unterschiedlicher Shore-Härten angeboten. Beide Ausführungen sind mit verschiedenen Walzendurchmessern lieferbar.

Das Kontaktwalzenaggregat mit einer Stahlwalze mit einem Durchmesser von zum Beispiel 250 mm erlaubt das exakte Kalibrieren von Werkstoffen wie Massivholz, Spanplatten, MDF oder Kunststoff. Die Oberfläche der Walze ist spiralförmig genutet. Dies dient einer verbesserten Kühlung der Walze und erleichtert den Abtransport des entstehenden Schleifstaubs.

 

Ebenfalls lieferbar sind die Kontaktwalzenaggregate mit gummiertem Walzenkörper. Je nach Shore-Härte eignen sie sich für verschiedene Schleifaufgaben.

 

Das Kontaktwalzenaggregat kann je nach Anforderung mit verschiedenen Andrucklippen versehen werden.

Querschleifaggregat

Für Holzoberflächen bietet das Kreuzschleifverfahren das anerkanntermaßen beste Schleifergebnis. Dabei wird zunächst quer zur Holzmaserung geschliffen, um danach mit einem oder mehreren Aggregaten in Richtung der Maserung zu schleifen.

So werden die höher stehenden, harten Bereiche der Jahresringe geebnet und die losen Holzfasern abgeschert, wodurch ein Auswascheffekt und das Wiederaufstellen der Fasern nach dem Lackieren vermieden wird.

 

Die Heesemann Querschleifaggregate sind mit dem Heesemann CSD® Magnetdruckbalkensystem und einem Drucklamellenband ausgestattet. Sie sind als Dreipunktaggregat und Vierpunktaggregat sowie mit gemeinsam oder separat angetriebenem Drucklamellenband verfügbar.

Querschleifaggregat
Längsschleifaggregat

Längsschleifaggregat

Die Längsschleifaggregate der Heesemann Flächenschleifmaschinen sind mit dem bewährten CSD® Magnetdruckbalkensystem ausgestattet. Optional können sie mit einer exzentrischen Lagerung der vorderen Umlenktrommel für leichte Kalibrierarbeiten, mit einem innenlaufenden Drucklamellenband und dem noch feineren CSD® plus System ausgerüstet werden.

Die Längsschleifaggregate sind mit Schleifbandlängen von 2.150 mm (MFA Impression), 2.620 mm und 3.250 mm (ab MFA 10) verfügbar. Eine optionale pneumatische Bandauflagehilfe erleichtert das schnelle Wechseln des Schleifbandes.

 

Das innen laufende Drucklamellenband ist für viele Anwendungen eine sinnvolle Ergänzung. Das Drucklamellenband unterbricht die Schleifspuren der Körnung und bietet so ein noch gleichmäßigeres Schleifbild. Wenn beim Lackschliff mit besonders feiner Körnung geschliffen werden soll, kann das Drucklamellenband die Lebensdauer des Schleifmittels deutlich erhöhen.

 

Die vordere Umlenktrommel kann für leichte Kalibrierarbeiten mit einer exzentrischen Lagerung ausgerüstet werden, die vom Bedienterminal aktiviert werden kann.

Schwingschleifaggregat OSR

Beim Schleifen von Rahmen und anderen Werkstücken mit unterschiedlicher Maserungsrichtung ist ein Schleifen quer zur Maserung nicht zu vermeiden. Die dabei entstehenden Schleifspuren sind besonders bei dunklen Beizen sehr deutlich zu sehen. Das Heesemann Schwingschleifaggregat entfernt diese Spuren.

Das Aggregat arbeitet auf der Basis einer frequenzgesteuerten, exzentrischen Schwingung mit großem Hub. Ein zusätzliches Lamellen-Andrucksystem bewegt sich zwischen dem Druckbalken und einem schwingenden Schleifband quer zum Vorschub.

 

Hierdurch werden die Schleifspuren des schwingenden Schleifbandes unterbrochen und ein harmonisches Schleifbild ohne störende Schleifspuren erzielt.

Schwingschleifaggregat OSR
Tellerbürstenaggregat RUT

Tellerbürstenaggregat RUT

Das RUT Tellerbürstenaggregat besteht aus 19 Tellerbürsten, die so angeordnet sind, dass ein Ausschleifen von Konturen in bisher nicht erzielbarer Qualität möglich ist. Alle Bereiche werden gleichmäßig in verschiedene Richtungen geschliffen.

Die Frequenzregelung der Antriebe ermöglicht ein stufenloses Einstellen der Rotationsgeschwindigkeit der Tellerbürsten und deren Umlaufgeschwindigkeit quer zur Vorschubrichtung.

 

Die Tellerbürsten können gleichzeitig mit zwei unterschiedlichen Schleifmitteln bestückt werden und so im Gleich- und Gegenlauf mit unterschiedlichen Körnungen schleifen.

 

Ein Umrüsten des Aggregates zum Beispiel von Tellerbürsten mit Schleifbesatz zu Strukturierbürsten ist mit Hilfe der Schnellwechselvorrichtung in wenigen Handgriffen möglich.

Bürstenaggregate

Für Heesemann Schleifmaschinen sind eine Vielzahl von Bürstenaggregaten mit verschiedenen Besätzen zum Schleifen und Strukturieren verfügbar. Die Bürstenaggregate lassen sich schräg zum Vorschub stellen oder können mit einer Oszillation versehen werden.

Im Heesemann-Programm befinden sich Bürsten mit Rosshaar-, Fiber-, Sisalkordel- und Mischbesatz zum Reinigen der Werkstücke, Vliesbürsten für den Satinierschliff auf lackierten Oberflächen, Bürsten mit Flextrim Schleifbesatz zum Schleifen 3-dimensionaler Werkstücke und Bürsten mit Besätzen aus Anderlon oder Litzendraht sowie Zopfbürsten zum Strukturieren der Werkstücke.

Bürstenaggregate

Anschrift

Karl Heesemann
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Reuterstraße 15

32547 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 188 0
Fax: 05731 3571
Karl Heesemann
Google Maps

Kontakt

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Anfragen  anfragen@heesemann.de
Karriere    karriere@heesemann.de
Presse      presse@heesemann.de
Allgemein  info@heesemann.de
© Karl Heesemann Maschinenfabrik GmbH & Co.KG
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Verstanden