Unsere Technologien.

Wir möchten Ihnen keine Schleifmaschine verkaufen, denn sie ist genaugenommen nur Mittel zum Zweck. Im Fokus steht das hervorragende Schleifergebnis, das sie mit einer Heesemann realisieren können. Höchste Präzision bei der Bearbeitung, eine kurze Bearbeitungsdauer und individuell anpassbare Module helfen Ihnen dabei, Ihr eigenes Produkt zu optimieren, ihre Prozesse effizienter zu gestalten und Kosten zu sparen. Mit einer Heesemann können Sie also sowohl Ihre Produkte als auch Ihre Produktivität verbessern und somit Ihren eigenen Unternehmenserfolg vorantreiben!

Wir verstehen uns als industrielle Manufaktur, was bedeutet, dass wir Ihnen individuell konzipierte Maschinenlösungen trotz industriellem Entwicklungs- und Fertigungsprozess anbieten können. Unsere bewusst gewählt hohe Fertigungstiefe ermöglicht dabei eine gleichbleibende Qualität in jedem einzelnen Prozessschritt und somit auch dem Endergebnis: Ihrer individuellen Heesemann.

So individuell Ihre Heesemann auch sein mag, eines haben sie alle gemeinsam: bei den eingesetzten Technologien machen wir bei keiner Maschine Abstriche. Folgende Standards finden Sie in all unseren Maschinen:

Schwingungsvermeidung

  • Sämtliche verbauten Baugruppen wie Ständer, Transporttische Trommeln, Walzen etc. werden hausintern gefertigt. Unsere mechanische Fertigung (schweißen, drehen, fräsen) ist auf absolute Präzision ausgelegt, und garantiert, dass z.B. der Maschinenständer auch im Dauerbetrieb und über Jahrzehnte hinweg verwindungssteif ist und sich somit keinerlei Verformungen, Vibrationen oder Schwingungen negativ auf das Werkstück auswirken.
  • Feinwuchten aller rotierender Baugruppen: alle rotierenden Baugruppen, seien dies Walzen, Trommeln oder gar Riemen- Antriebsscheiben der Elektromotoren werden hausintern feingewuchtet. Nur so können wir sicherstellen, dass sich keinerlei Schwingungen negativ auf den Schleifprozess auswirken können.
  • Laufruhige Aggregate durch Poly-V Riemenantrieb: Nicht nur rotierende Baugruppen können Schwingungen im Prozess induzieren. Eine hohe Laufruhe der Schleifaggregate wird auch durch den Einsatz von Rippenbändern gewährleistet. Im Gegensatz zu mehreren einzelnen Keilriemen laufen diese Rippenbänder wesentlich schwingungsärmer. Der geschwindigkeitssynchrone Antrieb beider Umlenkwalzen am Aggregat ermöglicht eine hohe Kraftübertragung bei geringer Bandspannung des Schleifbandes. Dies ermöglicht einen großen Toleranzausgleich des Druckbalkens und damit eine hohe Anpassungsfähigkeit des Schleifbandes bei verzogenen und toleranzbehafteten Werkstücken. Durch fein ausgewuchtete Walzen wird die Laufruhe der Aggregate zusätzlich optimiert.

Konzept/Bauweise

  • Kompakte Maschinenbauweise: Die Schaltschränke sind im Maschinengehäuse integriert und ermöglichen auch im Betrieb einen leichten Zugang, die Terminals sind platzsparend direkt am Maschinengehäuse angebracht. Elektromotoren sind in der Maschine am Aggregat selbst verbaut, so dass die Riemenspannung immer konstant und unabhängig von der Werkstückdicke ist. Frequenzumformer befinden sich leicht zugänglich in der Maschine.
21_05_Innovationsentwicklung_3_
  • Maschinenständer: hohe Steifigkeit des Maschinenständers durch die Konstruktion als Korpus und gezielte konstruktive Details (wie im Fahrzeug- und Flugzeugbau), Dämmung von Geräuschen durch spezielle Beschichtung des Maschinenständers, platzsparende Unterbringung des Vakuumventilators im Maschinenständer und integrierte Kanäle für die Werkstücksaugspannung im Korpus, optimaler Luftfluss durch zentrale Position des Ventilators und kurze Wege der Kanäle für die Werkstückansaugung ohne Schlauchverbindungen im Transporttisch (keine Gefahr durch poröse oder gerissene Schläuche)
-29_I0A0078
kompakte maschinenbauweise
  • Baukastensystem: Aggregate können jederzeit ausgetauscht werden, Freiplätze können auch später (nach Bedarf) mit Aggregaten bestückt werden. Dennoch können wir die Maschinenlänge den gegebenen Verhältnissen bei Ihnen anpassen.
Maschinenkorpus_02
  • Terminals/ Zentrale Maschinenbedienung: Alle Maschinen sind mit Industrie-PCs mit farbigen Touchscreen-Terminals in Schwenkgehäusen ausgestattet, die Position der Industrie-PCs kann individuell festgelegt werden. Die Bedienung aller Maschinenfunktionen erfolgt von einem Standort. Die Hauptmenüseite enthält die visualisierte Maschine. Einstellung und Darstellung aller relevanten Schleifparameter (Schleifdruck, Schleifbandgeschwindigkeit, Vorschubgeschwindigkeit, Kantendruck, etc.) erfolgen in einem Schaubild in Tabellenform

Sauberkeit und Reinigung

  • Schleifbandreinigung und Absaugung: Für ein erstklassiges Schleifergebnis und eine hohe Standzeit der Schleifbänder (und damit verbunden erheblicher Kostenreduktion) ist die wirkungsvolle Schleifbandreinigung eine unabdingbare Voraussetzung. Abstrahleinrichtungen werden werkstück-abhängig gesteuert, die Schleifbandreinigung erfolgt unmittelbar im Bereich der Antriebswalze und nicht an den Umlenkwalzen am Kopf der Aggregate, anfallender Schleifstaub wird direkt abgesaugt, wodurch die erforderliche Absaugleistung erheblich reduziert wird.
  • Werkstückreinigung im Auslauf der Maschine: Gerade bei den heute mehr und mehr gebräuchlichen Dünnschichtlackierungen wird eine perfekte Werkstückreinigung immer wichtiger. Reinigungsbürsten für Flächen und Kanten gehören zur Standardausrüstung der Maschinen. Zusätzlich werden berührungslose Druckluftrotoren mit einem Absaugkanal angeboten. Am Ende des Bearbeitungsprozesses sind die Werkstücke oftmals statisch aufgeladen. Diese statische Aufladung lässt sich über eine Ionisierungsleiste entladen, und der nach der Ionisierungsleiste vorhandene Reststaub ohne statische Aufladung wird über eine rotierende Abstrahleinrichtung am Ende der Maschine auf der Oberfläche gereinigt. Ein weiterer Beitrag zur Energiereduktion im Vergleich zur häufig anzutreffenden einfachsten Abblaseinrichtungen mit Druckluft.
Schleifbandreinigung-laengs_01

Sicherheit

  • Sicherer Werkstücktransport: große Andruckrollen im Einlauf (wahlweise angetrieben) für sicheren Werkstücktransport selbst bei verzogenen Werkstücken (optional), angetriebene Stützrollen im Ein- und Auslauf für sicheren Werkstücktransport in Fertigungsstraßen (optional)
  • Bandverlaufsicherung und Oszillation: staubgeschützt installierte optische Sensoren zum Schutz vor Bandverlauf und zur Steuerung der Schleifbandoszillation arbeiten berührungslos und sind daher materialschonend und wartungsfrei, einfache Einstellung der Bandmittenlaufregulierung über einen Handrollschalter (Manutrace), die optionale Bandmittenlaufregulierung AutoTrace® automatisiert eine gleichmäßige Schleifbandoszillation (LSM 8, MFA 10)
  • Servomotoren mit Wasserkühlung: Wassergekühlte Servoantriebe ermöglichen bei minimalen Bandgeschwindigkeiten von 0,1 m/s einen gleichmäßig sicheren Bandlauf mit voller Schleifleistung ohne Geschwindigkeitsschwankungen. Mit diesen Servomotoren ausgestattete Maschinen sind z. B. für moderne Wasserlacksysteme geeignet. Die wassergekühlten Servoantriebe sind vergleichbar mit der Effizienzklasse IE 4
Wassegekühlte Servomotoren

Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit

  • Schwenkstützen: Schwenkstützen können mit einem Handgriff ohne Werkzeug gelöst werden; Sie dienen dem Bediener als Bandauflagehilfen, Störkanten werden beim Bandwechsel abgedeckt, und durch eine spezielle Beschichtung werden die Schleifbänder beim Bandwechsel geschont.
  • Wartungsfreie Druckbalken: das elektromagnetische CSD®-System ist durch die geschlossenen Druckbalken lebenslang wartungsfrei, im Gegensatz zu pneumatischen Systemen können keine Verunreinigungen durch Druckluft, Öl oder Wasser entstehen
  • Leichte Zugänglichkeit: sämtliche Wartungselemente sind leicht zugänglich, durch obenliegende Antriebe können Poly-V-Riemen einfach getauscht, überprüft oder gespannt werden
  • Antriebswalzen: Wartungsfreie Lagerungen durch Schmierung auf Lebenszeit, optimale Laufruhe durch eingestochene Nuten für den Sitz der vibrationsfreien Poly-V-Riemen (keine aufgesetzten Riemenscheiben), optimale Laufruhe der Walzen – Heesemann Laufqualität entspricht Auswuchtgüte G 1 (zum Vergleich: für Autoreifen ist Auswuchtgüte G 40 ausreichend)

Optionale Features

  • Zusätzliches Display im Auslauf der Maschine: alle schleiftechnisch relevanten Parameter wie Schleifdruck, Bandgeschwindigkeit, Kantendruck etc. können direkt nach dem Auslaufen des Werkstückes angepasst werden, die veränderten Daten werden automatisch auf dem Industrie-PC im Einlauf der Maschine übernommen
  • Sonderausstattung Türen: Tür-in-Tür oder Tür mit Glaseinsatz erhältlich
3D Laserscan

MMI

  • Das optionale MMI-Paket stattet Ihre Heesemann mit LED-Leisten am Ein- und Auslauf, optionaler Kameraüberwachung am Auslauf der Maschine und Statusanzeigen an den Aggregaten aus. Die LEDs haben zwei entscheidende Funktionen: Zum einen zeigen die Leisten über einfache Farbsymbolik an, wo das Werkstück eingelegt werden soll, um den Verschleiß der Schleifbänder zu optimieren. Die Steuerung verarbeitet hierzu verschiedene Parameter, die durch den Bediener beeinflusst werden können. Dieses Verfahren senkt Ihre Werkzeugkosten sofort und signifikant, da die Bänder gleichmäßiger abgenutzt werden. Zum anderen werden auch Warnungen oder Fehler über die LED-Leisten angezeigt und dem Bediener am Auslauf der Maschine vermittelt, wo das fertige Werkstück die Maschine verlasen wird. So erkennen Sie schon von weitem, sollte etwas nicht stimmen.
  • Mit Hilfe der zusätzlichen Leisten an der Bedienseite der Maschine, können Sie Fehler leicht lokalisieren. Optional lässt sich Ihre Maschine auch mit einer zusätzlichen Kamera ausstatten. Der Bediener bekommt auf dem Terminal ein Live-Bild vom Auslauf und kann jederzeit reagieren, wenn beispielsweise ein Werkstück den Auslauf blockiert. So gibt Ihnen das MMI-Paket ein zusätzliches Maß an Kontrolle und hilft dabei, die Wirtschaftlichkeit Ihrer Prozesse nachhaltig zu verbessern.

Schnittstellen

Heesemann Maschinen bieten eine Schnittstelle zum Einbinden in das Homag System Tapio.

Welchen Beitrag wollen wir zur Schonung von Ressourcen leisten?

Das EnergyManagement-System ist ein Energiesparsystem, bei dem unsere Umwelt und Sie gleichermaßen profitieren. Verminderter Energieverbrauch entlastet unsere Umwelt und reduziert die Kosten. Wenn keine Werkstücke in die Schleifmaschine einlaufen, werden die Antriebsmotoren der Schleifaggregate, die in der höchsten Energieeffizienzklasse ausgeführt sind, in der Geschwindigkeit heruntergefahren und eine Klappe am Saugspanngebläse geschlossen, um den Luftdurchsatz stark zu reduzieren. Hierdurch verringert sich der Energieverbrauch der Schleifmaschine je nach Auslastung erheblich. Beim Einlauf neuer Werkstücke werden alle Motoren schnell wieder hochgefahren.